SUMMERSALEAUTO - Jetzt Angebote für unsere Freizeitmobile sichern: Jetzt entdecken
Barrierefreiheit

Unsere Internetseite ist technisch und inhaltlich so aufgebaut, dass sie trotz körperlicher Behinderungen wie Sehschwäche oder Blindheit genutzt werden kann. Sie lässt sich auf allen internetfähigen Geräten in beliebigen Browsern anzeigen und einfach navigieren.

Kontrastvariante verwenden Hilfestellung beim Lesen und beim Erkennen wichtiger Elemente
Alle Animationen stoppen Animationen werden deaktiviert und somit Ablenkungen reduziert
Zur Barrierefreitserklärung

Interview mit unseren Azubis

Lerne die Menschen kennen, die hinter STERNAUTO stehen! In unseren Interviews geben unsere Azubis spannende Einblicke in ihren Alltag, teilen ihre Erfahrungen und erzählen von ihren persönlichen Highlights während der Ausbildung. Lass dich von ihren Geschichten inspirieren!

Heute im Spotlight: Kevin Kindermann & Lenny Geng

Ausbildung zum Automobilkaufmann

Was hat euch besonders gereizt, eine Ausbildung bei STERNAUTO zu beginnen?

Kevin Kindermann und Lenny Geng: "Wir haben uns, bevor wir uns um einen Ausbildungsberuf beworben haben, genau informiert und verglichen. STERNAUTO war das Unternehmen mit der größten Perspektive, da es eine der größten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands ist. In den Azubi-Interviews konnten wir bereits recherchieren, dass man seine Interessen ausleben kann, viel Wissen vermittelt bekommt, dieses auch regelmäßig unter Beweis stellen darf und sich entwickeln kann. Und da es viele Standorte gibt, könnte man nach der Ausbildung vielleicht auch an einem anderen Standort arbeiten.”

Wie habt ihr das Auswahlverfahren bei STERNAUTO erlebt?

Kevin Kindermann und Lenny Geng: “Unkompliziert, fordernd, strukturiert und gut koordiniert. Man wurde zwischenzeitlich immer wieder zum Stand des Auswahlprozesses informiert. Wir können uns noch gut an unsere Vorstellungsgespräche erinnern. Durch die harmonische Atmosphäre fiel relativ schnell die Grundanspannung und Nervosität von uns ab, mit der wir ins Gespräch gegangen sind. Wir hatten keine Angst wir selbst zu sein.”

Gab es in den ersten Monaten bereits Highlights, welche euch in Erinnerung geblieben sind?

Kevin Kindermann und Lenny Geng: “Zunächst möchten wir sagen, dass wir in jeder Abteilung gut aufgenommen wurden. Das war schon einmal sehr angenehm für den Start. Wir wurden direkt integriert und fühlen uns wie ein Familienmitglied. Natürlich möchten wir aber auch von den Veranstaltungen berichten, an denen wir mitgewirkt beziehungsweise teilgenommen haben. Da war zum Beispiel der smart-Brunch oder der Tag der Ausbildung oder auch die Einführungsveranstaltung in Naunhof. Wir haben viel gelernt. Der Spaß kam aber auch nie zu kurz.”

Welche Aufgaben werden euch im Arbeitsalltag als Azubi übertragen?

Kevin Kindermann: “Zu Beginn war ich im Kundenkontakt eingesetzt. Ich wurde gleich in den Alltag einbezogen und führte Kundengespräche oder Telefonate. Mir wurde viel Vertrauen entgegengebracht. Ich hatte aber auch immer einen Fachausbilder an meiner Seite.”

Lenny Geng: “Ich war als Erstes im Ersatzteilwesen eingesetzt. Ich durfte bereits nach kurzer Zeit kleinere Aufgaben allein erledigen. Auch ich hatte das Gefühl, dass mir schon viel zugetraut wurde.”

Kevin und Lenny: “Die Fachausbilder stehen immer hinter uns. Und wenn es auch mal zu Fehlern kommt, nehmen sie uns in Schutz.”

Was macht STERNAUTO zu einem besonderen Ausbildungsbetrieb?

Kevin Kindermann und Lenny Geng: “Wir haben in allen Abteilungen Fachausbilder, die ihr Wissen an uns vermitteln möchten. Jede*r von uns Azubis hat Platz sich individuell zu entwickeln. Wir werden unterstützt und uns wird viel Verständnis und Vertrauen entgegnet. Das Gelernte wird regelmäßig abgefordert und geprüft. Man hat nie Angst auch mal nachzufragen, wenn man etwas nicht verstanden hat. Weiterhin möchten wir aber auch sagen, bei STERNAUTO ist man nicht nur STERNAUTO Rostock, sondern ein Teil der ganzen STERNAUTO-Gruppe.”

Welchen „Hashtag“ würdet ihr eurer Ausbildung bei STERNAUTO geben?

Kevin Kindermann und Lenny Geng: “#Biturbo, weil nicht nur unsere Autos viel PS haben, sondern auch in der Ausbildung viel Power und Mühe steckt.”

Habt ihr zum Abschluss noch Ratschläge für zukünftige Bewerber, um im Bewerbungsverfahren von sich zu überzeugen?

Kevin Kindermann und Lenny Geng: “Seid ihr selbst. Ihr müsst keine Angst haben. Die sind gar nicht so spießig, wie man vielleicht annehmen könnte.”


HR-News

Unsere aktuellen HR-News