SUMMERSALEAUTO - Jetzt Angebote für unsere Freizeitmobile sichern: Jetzt entdecken
Barrierefreiheit

Unsere Internetseite ist technisch und inhaltlich so aufgebaut, dass sie trotz körperlicher Behinderungen wie Sehschwäche oder Blindheit genutzt werden kann. Sie lässt sich auf allen internetfähigen Geräten in beliebigen Browsern anzeigen und einfach navigieren.

Kontrastvariante verwenden Hilfestellung beim Lesen und beim Erkennen wichtiger Elemente
Alle Animationen stoppen Animationen werden deaktiviert und somit Ablenkungen reduziert
Zur Barrierefreitserklärung

Datenschutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. In unseren Datenschutzhinweisen informieren wir Sie umfassend darüber, wie wir Ihre Daten erheben, verarbeiten und nutzen. Wir legen großen Wert auf Transparenz und Sicherheit, um sicherzustellen, dass Ihre Privatsphäre stets gewahrt bleibt. Hier erfahren Sie, welche Daten wir zu welchen Zwecken verwenden und welche Rechte Ihnen in Bezug auf Ihre persönlichen Daten zustehen. Cookie-Einstellungen


Datenschutzhinweise

Unser Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte - Informationen nach Artikeln 13, 14 und 21 der DS-GVO.

Datenschutzhinweise von STERNAUTO

Datenschutzhinweise für After-Sales Services Mercedes-Benz

Diese Datenschutzhinweise werden Ihnen von Ihrem Mercedes-Benz Servicepartner bereitgestellt. Sie betreffen Leistungen im Bereich After-Sales (insbesondere Reparaturen, Inspektion und Wartung, Beratungsleistungen etc.), die vom Autohaus gemeinsam mit der Mercedes-Benz AG, Mercedesstraße 120, 70327 Stuttgart erbracht werden. Hinsichtlich der Datenverarbeitungen der Mercedes-Benz AG gibt es gesonderte Datenschutzhinweise, welche auf der Internetpräsenz der Mercedes-Benz AG abrufbar sind oder Ihnen auf Anfrage im Autohaus zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Datenschutzhinweise


Datenschutzerklärung

Wir sind gesetzlich verpflichtet, Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (im Weiteren „Daten“) bei Nutzung unserer Website zu informieren. Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Die vorliegende Datenschutzunterrichtung informiert Sie über die Einzelheiten der Verarbeitung Ihrer Daten sowie über Ihre diesbezüglichen gesetzlichen Rechte. Für Begrifflichkeiten, wie z.B. „personenbezogene Daten“ oder „Verarbeitung“ sind die gesetzlichen Definitionen aus Art. 4 DSGVO maßgebend. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung mit Wirkung für die Zukunft anzupassen, insbesondere im Fall der Weiterentwicklung der Website, bei der Nutzung neuer Technologien oder der Änderung der gesetzlichen Grundlagen bzw. der entsprechenden Rechtsprechung. Wir empfehlen Ihnen, die Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit zu lesen und einen Ausdruck bzw. eine Kopie zu Ihren Unterlagen zu nehmen.


Geltungsbereich

Die Datenschutzerklärung gilt für alle Seiten von www.sternauto.de. Sie erstreckt sich nicht auf etwaig verlinkte Websites bzw. Internetpräsenzen von anderen Anbietern.

Verantwortlichkeit

STERNAUTO GmbH
Torgauer Straße 333
04347 Leipzig

Telefon: 0341 / 2585300
E-Mail: info@sternauto.de

Fragen zum Datenschutz

Sollten Sie Fragen zum Thema Datenschutz im Hinblick auf unser Unternehmen bzw. unsere Website haben, können Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten wenden: Bettina Seidel

Postanschrift

STERNAUTO GmbH
Datenschutzbeauftragter
Torgauer Str. 333
04347 Leipzig

E-Mail: datenschutz@sternauto.de
 

Verbundene Unternehmen

  • STERNAUTO Holding GmbH (Konzernmutter)
  • STERNAUTO GmbH
  • LSH Property (Germany) GmbH
  • STERNAUTO Erfurt GmbH
  • STERNAUTO Potsdam GmbH
  • STERNAUTO Ludwigsfelde GmbH

Sicherheit

Wir haben umfassende technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen, um Ihre personenbezogenen Daten vor unberechtigtem Zugriff, Missbrauch, Verlust und anderen äußeren Störungen zu schützen. Hierzu überprüfen wir unsere Sicherheitsmaßnahmen regelmäßig und passen sie dem Stand der Technik an.


Ihre Rechte

Sie haben die folgenden Rechte im Hinblick auf die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns gegenüber geltend machen können:

  • Recht auf Auskunft: Sie können Auskunft nach Maßgabe von Art. 15 DSGVO über Ihre personenbezogenen Daten verlangen, die wir verarbeiten.
  • Recht auf Berichtigung: Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.
  • Recht auf Löschung: Sie können nach Maßgabe von Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben nach Maßgabe von Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) oder lit. f) DSGVO erfolgt, nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch einzulegen. Wir werden Ihre Daten in diesem Fall nicht weiterverarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, zudem, wenn die Verarbeitung der Geltendmachung und Ausübung von oder der Verteidigung gegen Rechtsansprüche dient (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Außerdem steht Ihnen nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht zu, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung einzulegen; dies gilt auch für ein etwaiges Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wir weisen Sie auf das Widerspruchsrecht in dieser Datenschutzerklärung im Zusammenhang mit der jeweiligen Verarbeitung hin.
  • Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung: Soweit Sie für eine Verarbeitung Ihre Einwilligung erteilt haben, steht Ihnen nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO ein Widerrufsrecht zu.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten („Datenübertragbarkeit“) sowie das Recht auf Weiterübermittlung dieser Daten an einen anderen Verantwortlichen, wenn die Voraussetzung des Art. 20 Abs. 1 lit. a, b DSGVO vorliegen (Art. 20 DSGVO).

Sie können Ihre Rechte durch Mitteilung an die im Abschnitt „Verantwortlichkeit“ genannten Kontaktdaten bzw. gegenüber den von uns benannten Datenschutzbeauftragten geltend machen.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Datenschutzrecht verstößt, haben Sie zudem nach Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde eigener Wahl zu beschweren. Hierzu gehört auch die für den Verantwortlichen zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde: Sächsische Datenschutzbeauftragte, Postfach 11 01 32, 01330 Dresden, 0351 / 85471101, saechsdsbnoSpam@slt.sachsen.de.


Nutzung unserer Website

Sie können unsere Website grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität zu rein informatorischen Zwecken nutzen. Beim Abruf der einzelnen Seiten der Website in diesem Sinne werden lediglich Zugriffsdaten an unseren Webspace-Provider übermittelt, damit Ihnen die Website angezeigt werden kann. Die folgenden Daten werden hierbei verarbeitet:

  • Browsertyp/ Browserversion
  • Sprache und Version der Browsersoftware
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • IP-Adresse
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Webseite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • Meldung, ob der Aufruf erfolgreich war

Die vorübergehende Verarbeitung dieser Daten ist notwendig, um den Ablauf eines Websitebesuchs und eine Auslieferung der Website an Ihr Endgerät technisch zu ermöglichen. Die Zugriffsdaten werden nicht zur Identifizierung von einzelnen Nutzern verwendet und nicht mit anderen Datenquellen zusammengeführt. Eine weitere Speicherung in Protokolldateien (Logfiles) erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website und die Sicherheit der informationstechnischen Systeme zu gewährleisten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen liegen in der Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der Website sowie der Integrität und Sicherheit der Website. Das Speichern von Zugriffsdaten in Logfiles, insbesondere der IP-Adresse, für einen längeren Zeitraum ermöglicht es uns, Missbrauch zu erkennen und abwehren zu können. Hierzu zählt etwa die Abwehr der den Dienst überlasteten Anfragen oder eine etwaige Bot-Nutzung. Die Zugriffsdaten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn Sie den Besuch der Website beenden. Die Protokolldaten werden grundsätzlich direkt und ausschließlich für Administratoren zugänglich aufbewahrt und spätestens nach 30 Tagen gelöscht. Danach sind sie nur noch indirekt über die Rekonstruktion von Sicherungsbändern (Backups) verfügbar und werden nach maximal vier Wochen endgültig gelöscht.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Endgeräteinformationen

Über die zuvor genannten Zugriffsdaten hinaus werden bei der Nutzung der Website Technologien verwendet, welche Informationen in Ihrer Endeinrichtung (z. B. Desktop-PC, Laptop, Tablet und Smartphone) speichern oder auf Informationen zugreifen, die bereits in Ihrer Endeinrichtung gespeichert sind. Bei diesen Technologien kann es sich beispielsweise um sog. Cookies, Pixel, LocalStorage, SessionStorage, IndexedDB oder Browser-Fingerprinting Technologien handeln. Diese Technologien können dazu genutzt werden, Sie geräte- und websiteübergreifend wiederzuerkennen. 

Gem. § 25 Abs. 1 TDDDG benötigen wir zum Einsatz dieser Technologien grundsätzlich Ihre Einwilligung. Eine solche ist nach § 25 Abs. 2 TDDDG nur dann nicht erforderlich, wenn die Technologien entweder die Übertragung einer Nachricht über ein öffentliches Telekommunikationsnetz ermöglichen oder wenn sie unbedingt erforderlich sind, um einen von Ihnen ausdrücklich gewünschten Telemediendienst zur Verfügung zu stellen.

Technisch notwendige Endgeräteinformationen

Einige Elemente unserer Internetseite dienen dem alleinigen Zweck der Übertragung einer Nachricht (§ 25 Abs. 2 Nr. 1 TDDDG) oder sind unbedingt erforderlich, um Ihnen unsere Website oder einzelne Funktionalitäten unserer Website zur Verfügung zu stellen (§ 25 Abs. 2 Nr. 2 TDDDG):

  • Merkliste/Favoriten
  • Cookie-Consent
  • Barrierefreiheit
  • Einstellungen der Fahrzeugsuche

Die Elemente werden gelöscht, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist.

Sie können die Verarbeitung verhindern, indem Sie entsprechende Einstellungen Ihrer Browser-Software vornehmen. Bei Elementen, deren Speicherdauer nicht auf die Session begrenzt ist, können Sie die Elemente nach Ablauf Ihrer Session in den Einstellungen Ihrer Browser-Software löschen.

Technisch nicht notwendige Endgeräteinformationen

Wir verwenden auf der Website darüber hinaus Elemente, die nicht technisch notwendig sind. Diese Technologien setzen wir gemäß den gesetzlichen Vorgaben nur mit Ihrer Einwilligung ein. Informationen zu den einzelnen Technologien und Funktionen finden Sie in unseren „Cookie-Einstellungen“ sowie geordnet nach den einzelnen Funktionen in den nachfolgenden Informationen.

Consent-Management-Plattform

Um auf unserer Website Einwilligungen für die Verarbeitung Ihrer Endgeräteinformationen und personenbezogenen Daten mittels Cookies oder andere Trackingtechnologien abzufragen, nutzen wir ein Einwilligungs-Tool. Damit haben Sie die Möglichkeit, der Verarbeitung Ihrer Endgeräteinformationen und personenbezogenen Daten mittels Cookies oder sonstigen Tracking-Technologien zu den aufgeführten Zwecken zuzustimmen oder diese abzulehnen. Solche Verarbeitungszwecke können etwa die Einbindung externer Elemente, Einbindung von Streaming-Inhalten, statistische Analyse, Reichweitenmessung, individualisierte Produktempfehlungen oder individualisierte Werbung sein. 

Sie können Ihre Zustimmung für sämtliche Verarbeitungszwecke erteilen oder ablehnen oder Ihre Einwilligung für einzelne Zwecke oder einzelne Drittanbieter erteilen oder ablehnen. 

Die von Ihnen vorgenommenen Einstellungen können auch im Nachhinein von Ihnen geändert werden. Zweck der Einbindung der Consent-Management-Plattform ist es, den Nutzern unserer Website die Entscheidung über das Setzen von Cookies und ähnlichen Funktionalitäten zu überlassen und im Rahmen der weiteren Nutzung unserer Website die Möglichkeit zu bieten, bereits vorgenommene Einstellungen zu ändern. 

Im Zuge der Nutzung der Consent-Management-Plattform werden personenbezogene Daten sowie Informationen der verwendeten Endgeräte durch uns verarbeitet. Die Informationen über die von Ihnen vorgenommenen Einstellungen werden zudem auf Ihrem Endgerät gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO i.V.m. Art. 7 Abs. 1 DSGVO, soweit die Verarbeitung zur Erfüllung der gesetzlich normierten Nachweispflichten für die Erteilung einer Einwilligung dient. Im Übrigen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO die einschlägige Rechtsgrundlage. Unsere berechtigten Interessen an der Verarbeitung liegen in der Speicherung der Nutzereinstellungen und Präferenzen in Bezug auf den Einsatz von Cookies und der Auswertung der Einwilligungsquoten.

Die vorgenommenen Nutzereinstellungen werden so lange gespeichert bis sie für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind, es sei denn Sie löschen zuvor selbst die Informationen über Ihre Nutzereinstellungen in den dafür vorgesehenen Endgerätekapazitäten.

Empfänger der personenbezogenen Daten ist dabei der Anbieter unserer Consent-Management-Plattform:

  • Clickstorm GmbH, Altenburger Straße 13, 04275 Leipzig

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen, soweit die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO beruht. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.


Kontaktaufnahme mit unserem Unternehmen

Bei einer Kontaktaufnahme mit unserem Unternehmen, z.B. telefonisch, per E-Mail oder über das Kontaktformular auf der Website, werden die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten von uns verarbeitet, um Ihre Anfrage zu beantworten. Zwingend erforderlich sind für die Bearbeitung von Anfragen über das Kontaktformular auf der Website die Angabe eines Nachnamens, eines Themas, des Anfragetext, Telefonnumer sowie einer E-Mailadresse. Optional können der Vorname, eine Firma sowie die Fahrzeugdaten des angefragten Fahrzeugs angegeben werden. Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht an uns werden des Weiteren Ihre IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Registrierung verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, wenn die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages abzielt. Sofern die Anfrage auf einen Vertragsschluss abzielt, sind die Angaben Ihrer Daten für einen Vertragsabschluss erforderlich und verpflichtend. Bei Nichtbereitstellung der Daten ist ein Vertragsschluss bzw. die -Durchführung in Form der Kontaktaufnahme oder der Bearbeitung der Anfrage nicht möglich. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein der Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Sofern die Anfrage nicht auf einen Vertragsschluss abziehlt, liegt unser berechtigtes Interesse in der Beantwortung Ihrer Anfrage. Wir löschen Ihre Anfrage 6 Monate nach Abschluss der Bearbeitung, wenn sie nicht zu einem Vertragsschluss geführt hat. Hat Ihre Anfrage zu einem Vertragsschluss geführt, bewahren wir sie solange auf, wie dies zur Durchführung des Vertrages, zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechten oder aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungsfristen erforderlich ist. Dies gilt auch im Fall einer Kontaktaufnahme per E-Mail. Empfänger Ihrer Daten sind weitere Unternehmen der Sternauto-Gruppe, sofern die Weiterleitung Ihrer Anfrage für den Vertragsschluss oder die -durchführung bzw. die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich ist. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Diesbezüglich ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO Rechtsgrundlage der Verarbeitung. Unsere berechtigten Interessen liegen in der Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Nachdem die Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist, schränken wir die Verarbeitung der in diesem Zusammenhang anfallenden Daten gegebenenfalls auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlich zwingenden Aufbewahrungspflichten ein.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen, sofern sie auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO beruht. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlichkeit“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen. 

Anmeldung als Gast oder Referent:in auf Veranstaltungen

Soweit Sie sich über unsere Website als Gast oder Referent:in für Veranstaltungen anmelden, verarbeiten wir in der Regel Ihren Vor- und Nachnamen, das Unternehmen, dem Sie angehören, Ihre E-Mailadresse, ggf. Ihre Postadresse, veranstaltungsrelevante Informationen und gegebenfalls weitere Angaben, die Sie uns mitteilen. Wir geben ihre Daten – sofern jeweils erforderlich – an die folgenden Organisationen weiter:

  • an Zahlungsdienste zum Zweck der Zahlungsabwicklung,
  • an Versandunternehmen zum Zweck des Versandes von Veranstaltungsunterlagen und
  • an den Veranstaltenden zum Zweck der Anmeldung.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Teilnahme auf Grundlage eines Vertrages geschieht. In diesem Fall ist die Bereitstellung dieser Daten für den Vertragsschluss erforderlich und verpflichtend. Wenn sie Ihren Daten nicht bereitstellen, kann der Vertrag nicht zustandekommen. Geschieht die Teilnahme an der Veranstaltung nicht auf Grundlage eines Vertrags, so ist Art. 6 S. 1 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage. Unsere berechtigten Interessen liegen in der reibungslosen Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung, insbesondere Kommunikation mit Teilnehmenden oder Referent:innen. Soweit wir in diesem Rahmen personenbezogene Daten besonderer Kategorien gemäß Art. 9 Abs. 1 DSGVO verarbeiten, z.B. Gesundheitsdaten wie Lebensmittelunverträglichkeiten, ist die Rechtsgrundlage Ihre Einwilligung gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO. Empfänger Ihrer Daten sind weitere Unternehmen der Sternauto-Gruppe, sofern die Weiterleitung Ihrer Anfrage für die Teilnahme an der Veranstaltung bzw. die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich ist.

Zum Einladungs- und Teilnehmermanagement von Veranstaltungen sowie zur Koordination von Mailings und Gestaltung von Event-Websites nutzen wir ein Portal der:

  • Invitario GmbH, Lerchenfelder Str. 74/1/6, 1080 Wien, Österreich; weitere Informationen zu Invitario erhalten Sie auf der Website www.invitario.com

Wir verwalten die Teilnehmerdaten im Portal. Dabei werden die Kontaktdaten: Name, Vorname, Titel, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Anschrift und Firma auch durch die Invitario GmbH verarbeitet. 

Wir löschen Ihre Anfrage 6 Monate nach Abschluss der Bearbeitung, wenn sie nicht zu einem Vertragsschluss geführt hat. Hat Ihre Anfrage zu einem Vertragsschluss geführt, bewahren wir sie solange auf, wie dies zur Durchführung des Vertrages, zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechten oder aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungsfristen erforderlich ist.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen, sofern sie auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO beruht. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlichkeit“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen. 

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, entweder durch direkten Klick auf den Abmeldelink im Newsletter oder indem Sie uns über die unter „Verantwortlichkeit“ angegebenen Kontaktdaten eine Mitteilung zusenden. Dies hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufs erfolgt ist.

Bewerbungsprozess

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeiten wir Ihre Kontaktdaten, wie Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer(n), Daten aus Ihren Bewerbungsunterlagen, insbesondere Zeugnisse, Lebenslauf, Anschreiben, Geburtsdatum und Geschlecht, gegebenenfalls besondere Kategorien personenbezogener Daten, wie Familienstand und Grad der Behinderung sowie Datum und Uhrzeit der Absendung des Bewerbungsformulars. Zweck der Verarbeitung ist die Prüfung Ihrer Eignung für eine Stelle in unserem Unternehmen sowie zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Bei einer (Initiativ-) Bewerbung per E-Mail verarbeiten wir zudem auch Metadaten Ihrer E-Mail, wie Datum und Uhrzeit zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens. 

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO in Verbindung mit § 26 Abs. 1 BDSG, soweit die Datenverarbeitung für die Begründung und Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Bei der Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten ist Rechtsgrundlage Art. 9 Abs. 2 lit. b) DSGVO in Verbindung mit § 26 Abs. 3 BDSG. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist für den Vertragsschluss bzw. die -Durchführung erforderlich und verpflichtend. Bei Nichtbereitstellung Ihrer Daten können Sie sich nicht bei uns bewerben.

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt an die Personalabteilung innerhalb der Gruppe, an die jeweiligen Abteilungsverantwortlichen sowie an den Betriebsrat und an unsere IT-Dienstleister im Bewerbungsmanagement, insbesondere Viasona (Personalserviceinitiative Daimler, Schloz Wöllenstein Services GmbH & Co KG, Werner-Seelenbinder-Str. 11 b, 09120 Chemnitz). Eine etwaige Weitergabe inberhalb der Gruppe findet auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO statt. Unsere berechtigten Interessen liegen in der Bündelung von Kapazitäten im Personalmanagement. Beim Bewerbungsmanagement und den Auswahltests für Auszubildende werden Daten auch durch die Firma Info GmbH (Kloster Arnsburg, 35423 Lich) verarbeitet. Wir nutzen für den Bewerbungsprozess über das Karriereportal unserer Website den spezialisierten Software-Anbieter Sage GmbH (Franklinstraße 61-63, 60486 Frankfurt am Main, E-Mail: infonoSpam@sage.de) zur Bereitstellung einer einfachen Eingabemaske für die Bewerber und die digitale Organisation sowie Durchführung der Stellenausschreibung und -besetzung. Die für die Bewerbung erforderlichen personenbezogenen Daten können Sie in der Eingabemaske von Sage eingeben. Bei Absendung der Bewerbung über das Karriereportal werden Ihre Daten aus der Eingabemaske und Ihre IP-Adresse auch durch die Sage GmbH verarbeitet. 

Wir speichern Ihre Daten, solange diese im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren erforderlich ist. In der Regel löschen wir Ihre persönlichen Daten, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind und sofern nicht anderweitig gesetzlich vorgeschrieben. Insbesondere bewahren wir die personenbezogenen Daten so lange auf, wie wir sie zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen oder zur Abwehr von Ansprüchen benötigen. Demnach löschen wir die Daten von Bewerberinnen und Bewerbern im Falle einer Absage sechs Monate nach Versand der Absagemitteilung. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zu Zwecken der Rechtsverfolgung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Bei der Verarbeitung von besonderen Kategorien personenbezogener Daten, insbesondere von eventuellen Behinderungen ist Rechtsgrundlage Art. 9 Abs. 2 lit. b) DSGVO in Verbindung mit § 26 Abs. 3 BDSG bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. f) DSGVO.

Im Falle einer Bewerbungszusage speichern wir Ihre Daten für das sich anschließende Beschäftigungsverhältnis innerhalb unserer Mitarbeiterverwaltung. Weitere Informationen können Sie den Datenschutzinformationen für Beschäftigte entnehmen.

Im Zuge der Bewerbung über unsere Website können Sie auch Ihre bei „LinkedIn“ (LinkedIn Corporation, 1000 W Maude Ave, Sunnyvale, CA, USA) ,„Xing“ (XING SE, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland, E-Mail: infonoSpam@xing.com) oder „HAIAR“ (HAIAR GmbH, Am Schlagkamp 5a, 48157 Münster, Deutschland) gespeicherten Daten verwenden. Wenn Sie diese Funktion auswählen, erhält „LinkedIn“, „Xing“ bzw. „HAIAR“ die Information, dass Sie von unserer Website aus auf LinkedIn, Xing bzw. HAIAR zugreifen. Zudem werden Ihre bei „LinkedIn“, „Xing“ bzw. „HAIAR“ gespeicherten Daten (wie Namen, Fotos, Profil-Slogans und Ihre aktuelle Position sowie Ihre mit „LinkedIn“, „Xing“ bzw. „HAIAR“ verknüpfte E-Mail-Adresse) an uns übertragen. Die Datenübertragung von „LinkedIn“, „Xing“ bzw. „HAIAR“ an uns erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung im Zuge der Weiterleitung und damit auf der Rechtsgrundlage aus Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a) DSGVO. Die Übermittlung Ihrer IP-Adresse an „LinkedIn“, „Xing“ bzw. „HAIAR“ erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Zweck dieser Verarbeitung ist die Ermöglichung der Einbindung von „LinkedIn“, „Xing“ und „HAIAR“ in unsere Website. Unsere berechtigten Interessen an der Verarbeitung liegen in der Verbesserung unseres Serviceangebotes sowie der attraktiveren und bewerberfreundlicheren Gestaltung unseres Webauftrittes. „LinkedIn“ verarbeitet die Daten auch in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. „LinkedIn“ ist im Rahmen dessen zertifiziert. . Weitere Informationen zum Datenschutz und zur Speicherdauer bei „LinkedIn“, „Xing“ und „HAIAR“ finden Sie unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy, https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung, sowie https://www.haiar.de/datenschutz.

Ein Widerruf der Einwilligung ist per Nachricht an uns (vgl. Kontaktdaten im Abschnitt „Verantwortlichkeit“) jederzeit möglich. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bleibt bis zur Ausübung des Widerrufs unberührt. 

Zudem steht Ihnen gegen die Verarbeitung Ihrer sonstigen Daten ein Widerspruchsrecht zu, soweit die Verarbeitung auf der Rechtsgrundlage gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO beruht. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlichkeit“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Bewerberpool

Sollten wir keine freie Stelle zu besetzen haben, jedoch grundsätzlich an einer Zusammenarbeit mit Ihnen interessiert sein, verarbeiten wir Ihre Bewerbungsunterlagen nach Ihrer Einwilligung in unserem Bewerber-Pool, um Sie im Falle einer Vakanz kontaktieren zu können. Um Ihre Einwilligung einzuholen, melden wir uns separat bei Ihnen. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Im Bewerber-Pool werden die Daten nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht, es sei denn, Sie haben in eine längere Speicherdauer eingewilligt. 

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung ist jederzeit per Nachricht an uns unter den unter „Verantwortlichkeit“ genannten Kontaktdaten möglich. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bleibt bis zur Ausübung des Widerrufs unberührt.

Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

Daneben verarbeiten wir personenbezogene Daten für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO und Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. In diesen Fällen besteht unser berechtigtes Interesse an der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.   

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen. 

Erfüllung sonstiger rechtlicher Verpflichtungen

Wir verarbeiten vorgenannte personenbezogene Daten gegebenenfalls auch zur Erfüllung sonstiger rechtlicher Verpflichtungen, insbesondere wenn uns eine vollstreckbare behördliche oder gerichtliche Anordnung vorliegt oder wir von Gesetzes wegen hierzu verpflichtet sind. Rechtsgrundlage ist in diesen Fällen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO.

Anfrage Probefahrt

Bei einer Anfrage für eine Probefahrt bei unserem Unternehmen über das Kontaktformular auf der Website, werden die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten von uns verarbeitet, um Ihre Anfrage zu beantworten. Zwingend erforderlich sind für die Bearbeitung von Anfragen über das Kontaktformular Probefahrt auf der Website die Angabe eines Vor- und Nachnamens, einer Anschrift, einer Standortauswahl, die Art des Wagens (z.B. Neuwagen, Gebrauchtwagen), eine Angabe zum Wunschfahrzeug und einen Wunschtermin. Optional kann die Firma, eine E-Mail-Adresse oder Telefonnummer angegeben werden. Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht an uns werden des Weiteren Ihre IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Registrierung verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Angaben Ihrer Daten sind für einen Vertragsabschluss erforderlich und verpflichtend. Bei Nichtbereitstellung der Daten ist ein Vertragsschluss bzw. die -Durchführung in Form der Bearbeitung der Anfrage nicht möglich. Empfänger Ihrer Daten sind weitere Unternehmen der Sternauto-Gruppe, sofern die Weiterleitung Ihrer Anfrage für den Vertragsschluss oder die -durchführung bzw. die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich ist. Wir löschen Ihre Anfrage 6 Monate nach Abschluss der Bearbeitung, wenn sie nicht zu einem Vertragsschluss geführt hat. Hat Ihre Anfrage zu einem Vertragsschluss geführt, bewahren wir sie solange auf, wie dies zur Durchführung des Vertrages, zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechten oder aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungsfristen erforderlich ist. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Diesbezüglich ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO Rechtsgrundlage der Verarbeitung. Unsere berechtigten Interessen liegen in der Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Nachdem die Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist, schränken wir die Verarbeitung der in diesem Zusammenhang anfallenden Daten auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlich zwingenden Aufbewahrungspflichten ein.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen, sofern sie auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO beruht. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlichkeit“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Anfrage Mieten

Für Buchungsanfragen bei unserem Unternehmen über das Kontaktformular auf der Website, werden die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten von uns verarbeitet, um Ihre Anfrage für das Mieten eines Fahrzeugs zu beantworten. Zwingend erforderlich sind für die Bearbeitung Ihrer Anfrage über das Kontaktformular für das Mieten eines Fahrzeugs auf der Website die Angabe eines Vor- und Nachnamens, einer Anschrift, einer Standortauswahl, einer E-Mail-Adresse, einer Telefonnummer und eines Wunschtermins. Optional können die Firma und Zusatzleistungen zur Fahrzeugmiete angegeben werden. Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht an uns werden des Weiteren Ihre IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Registrierung verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.  Die Angaben Ihrer Daten sind für einen Vertragsabschluss erforderlich und verpflichtend. Bei Nichtbereitstellung der Daten ist ein Vertragsschluss bzw. die -Durchführung in Form der Bearbeitung der Anfrage nicht möglich. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein der Bearbeitung der Anfrage. Empfänger Ihrer Daten sind weitere Unternehmen der Sternauto-Gruppe, sofern die Weiterleitung Ihrer Anfrage für den Vertragsschluss oder die -durchführung bzw. die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich ist. Wir löschen Ihre Anfrage 6 Monate nach Abschluss der Bearbeitung, wenn sie nicht zu einem Vertragsschluss geführt hat. Hat Ihre Anfrage zu einem Vertragsschluss geführt, bewahren wir sie solange auf, wie dies zur Durchführung des Vertrages, zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechten oder aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungsfristen erforderlich ist. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Diesbezüglich ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO Rechtsgrundlage der Verarbeitung. Unsere berechtigten Interessen liegen in der Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Nachdem die Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist schränken wir die Verarbeitung der in diesem Zusammenhang anfallenden Daten auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlich zwingenden Aufbewahrungspflichten ein.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen, soweit die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO beruht. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlichkeit“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Anfrage STERNAUTO Fahrzeug-Abonnement

Im Rahmen der Buchungsanfrage für Ihre Fahrzeugmiete über das Kontaktformular verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, wenn und soweit dies für die Anbahnung, Begründung, Durchführung und/oder Beendigung eines Rechtsgeschäfts mit unserem Unternehmen erforderlich ist. Zwingend erforderlich sind für die Bearbeitung Ihrer Anfrage über das Kontaktformular für die Fahrzeugmiete auf der Website ist die Angabe eines Vor- und Nachnamens, einer Anschrift, eines Geburtsdatums, einer E-Mail-Adresse, einer Telefonnummer, eines Fahrzeuges und eines Abonnementprodukts bzw. Abonnementzeitraums sowei weiterer Angaben zum gewünschten Abonnement, zum Beispiel zu Zusatzfahrern oder zu Haftungsreduzierung. Optional können die Firma und Zusatzleistungen zum Fahrzeugabonnement angegeben werden. Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht an uns werden des Weiteren Ihre IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Registrierung verarbeitet. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist für den Vertragsschluss erforderlich und Sie sind vertraglich verpflichtet, Ihre Daten zur Verfügung zu stellen. Bei Nichtbereitstellung Ihrer Daten ist ein Vertragsabschluss und/oder die -durchführung nicht möglich. Empfänger Ihrer Daten sind weitere Unternehmen der Sternauto-Gruppe, sofern die Weiterleitung Ihrer Anfrage für den Vertragsschluss oder die -durchführung bzw. die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich ist. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Diesbezüglich ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO Rechtsgrundlage der Verarbeitung. Unsere berechtigten Interessen liegen in der Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Nachdem die Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist schränken wir die Verarbeitung der in diesem Zusammenhang anfallenden Daten auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlich zwingenden Aufbewahrungspflichten ein. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen der Fahrzeugmiete finden Sie unter: Datenschutzinformationen für die STERNAUTO Abonnementvereinbarung.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen, soweit die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO beruht. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Anfrage Inzahlungnahme/STERNAUTO kauft ihr Auto

Im Rahmen Anfrage für eine Inzahlungnahme Ihres gebrauchten Fahrzeugs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies für die Anbahnung, Begründung, Durchführung und/oder Beendigung eines Rechtsgeschäfts mit unserem Unternehmen erforderlich ist. Zwingend erforderlich sind für die Bearbeitung Ihrer Anfrage über das Kontaktformular für die Inzahlungnahme auf der Website ist die Angabe eines Vor- und Nachnamens, einer einer Telefonnummer, eines Fahrzeuges, der Fahrgestellnummer, der Erstzulassung, des Kilometerstandes, des Halters sowie Angaben zum Zustand des Fahrzeugs, der Ausweisbarkeit der Mehrwertsteuer und Ihr Interesse an einem zukünftigen Fahrzeug. Optional können der Standort des Fahrzeugs, weitere Bemerkungen, Fotos des Fahrzeugs, Ihre Firma, Adresse und E-Mail-Adresse angegeben werden. Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht an uns werden des Weiteren Ihre IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Registrierung verarbeitet. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist für den Vertragsschluss erforderlich und Sie sind vertraglich verpflichtet, Ihre Daten zur Verfügung zu stellen. Bei Nichtbereitstellung Ihrer Daten ist ein Vertragsabschluss und/oder die -durchführung nicht möglich. Empfänger Ihrer Daten sind weitere Unternehmen der Sternauto-Gruppe, sofern die Weiterleitung Ihrer Anfrage für den Vertragsschluss oder die -durchführung bzw. die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich ist. Wir löschen Ihre Anfrage 6 Monate nach Abschluss der Bearbeitung, wenn sie nicht zu einem Vertragsschluss geführt hat. Hat Ihre Anfrage zu einem Vertragsschluss geführt, bewahren wir sie solange auf, wie dies zur Durchführung des Vertrages, zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechten oder aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungsfristen erforderlich ist. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Diesbezüglich ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO Rechtsgrundlage der Verarbeitung. Unsere berechtigten Interessen liegen in der Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Es erfolgt in diesem Zusammenhang jeweils keine Weitergabe der Daten an Dritte. Nachdem die Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist, schränken wir die Verarbeitung der in diesem Zusammenhang anfallenden Daten auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlich zwingenden Aufbewahrungspflichten ein. 

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen, soweit die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO beruht. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Fahrzeugsuche

Wir bieten eine Fahrzeugsuche auf unserer Webseite an. Im Rahmen der Fahrzeugsuche werden Ihre Daten auch von der Firma Two S aufgrund der Nutzung des Tools „Carmazoon24“ (two s GmbH, Hamburger Str. 8 a, 27419 Sittensen, E-Mail: servicenoSpam@twos.de) verarbeitet  Wir haben mit Two S eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen.

Sie können über ein Anfrageformular ihr Interesse an einem Fahrzeug äußern. 

Dabei werden die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten von uns verarbeitet, um Ihre Anfrage zu beantworten. Zwingend erforderlich sind für die Bearbeitung von Anfragen über das Kontaktformular Fahrzeugsuche auf der Website die Angabe eines Vor- und Nachnamens, eine Angabe zum Wunschfahrzeug und eine E-Mail-Adresse. Zusätzlich können Sie eine Telefonnummer eingeben. Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht an uns werden des Weiteren Ihre IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Registrierung verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Angaben Ihrer Daten sind für einen Vertragsabschluss erforderlich und verpflichtend. Bei Nichtbereitstellung der Daten ist ein Vertragsschluss bzw. die -durchführung sowie die Bearbeitung der Anfrage nicht möglich. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein der Bearbeitung der Anfrage. Empfänger Ihrer Daten sind weitere Unternehmen der Sternauto-Gruppe, sofern die Weiterleitung Ihrer Anfrage für den Vertragsschluss oder die -durchführung bzw. die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich ist. Wir löschen Ihre Anfrage 6 Monate nach Abschluss der Bearbeitung, wenn sie nicht zu einem Vertragsschluss geführt hat. Hat Ihre Anfrage zu einem Vertragsschluss geführt, bewahren wir sie solange auf, wie dies zur Durchführung des Vertrages, zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechten oder aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungsfristen erforderlich ist. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Diesbezüglich ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO Rechtsgrundlage der Verarbeitung. Unsere berechtigten Interessen liegen in der Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. 

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen, sofern sie auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO beruht. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlichkeit“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.


Compliance und Hinweisgebersystem / Meldestelle

Wir nutzen die Software „EQS Integrity Line“, der EQS Group AG, Karlstr. 47, 80333 München (im Folgenden Hinweisgebersystem – „HGS“) als interne und externe Meldestelle. Das HGS dient dazu, Hinweisen mit hohem Risiko für das Unternehmen, seine Beschäftigten und andere Personen angemessen nachzugehen. Über diese Meldestelle können Beschäftigte sowie externe Hinweisgeber Regelverstöße - auch anonym - melden. Dabei können die folgenden Kategorien Ihrer personenbezogenen Daten von uns über das HGS erfasst und anschließend verarbeitet werden: Ihr Name und Vorname, berufliche Position, Beschäftigungsort und Ihre beruflichen Kontaktdaten (soweit die Meldung nicht-anonym erfolgt) und/oder die entsprechenden Daten der von Ihrer Meldung betroffenen Mitarbeitenden, der Umstand, dass Sie unser HGS für Zwecke einer Meldung genutzt haben, gemeldetes Verhalten der betroffenen Mitarbeitenden, sonstige (gegebenenfalls besondere) Kategorien personenbezogener Daten, sofern diese im Rahmen der Meldungen oder im späteren Ermittlungsverfahren in das HGS eingetragen werden, betriebliche Dokumente wie Leistungsnachweise, Reisekostenabrechnungen, Fahrtenbücher, Rechnungen und ähnliche Dokumente, die auch Daten zu Ihrer Person enthalten können, soweit sie für die Aufklärung des gemeldeten Sachverhaltes benötigt werden, Informationen zum Verhalten bei der Nutzung von betrieblichen Kommunikationssystemen wie Metadaten, Logdaten oder auch Inhalte betrieblicher E-Mails, soweit sie für die Aufklärung des gemeldeten Sachverhaltes benötigt werden. Die vorgenannten personenbezogenen Daten verarbeiten wir insbesondere für folgende Zwecke:  Prüfung, ob die uns übermittelten Hinweise plausibel erscheinen und einen Verstoß gegen Gesetze oder sonstige rechtlich verbindliche Vorgaben oder arbeitsvertragliche Pflichtverletzungen nahelegen, gegebenenfalls die weitere Aufklärung des gemeldeten Sachverhalts mit Blick auf etwaige Verstöße gegen Gesetze oder sonstige rechtlich verbindliche Vorgaben oder arbeitsvertragliche Pflichtverletzungen, gegebenenfalls die weitere Aufklärung zum Zweck der Entlastung von zu Unrecht verdächtigten Beschäftigten, gegebenenfalls für die Abwehr von drohenden wirtschaftlichen und sonstigen Nachteilen und für die Geltendmachung oder und Durchsetzung von Rechten unseres Unternehmens und gegebenenfalls die Erfüllung etwaiger Mitwirkungspflichten unseres Unternehmens im Rahmen von Ermittlungen Strafverfolgungs- oder sonstigen Behörden.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Als Unternehmen müssen wir die Einhaltung aller für unseren Geschäftsbetrieb relevanten Gesetze und sonstigen rechtlichen Vorgaben sicherstellen. Zu diesen zählen insbesondere die Bestimmungen des Handels- und Steuerrechts, der Straf- und Ordnungswidrigkeitsrechts, des Arbeitsrechts und des Kartellrechts, des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes sowie des Datenschutzrechts. Hinzu kommen umfassende Rechtsvorschriften von Staaten außerhalb der EU, in denen unser Unternehmen unter Umständen tätig ist. Kommen wir diesen rechtlichen Verpflichtungen nicht hinreichend nach, drohen unserem Unternehmen erhebliche Nachteile wie beispielsweise Bußgelder, Schadensersatzforderungen, der Entzug etwaiger erforderlicher Genehmigungen und nicht zuletzt auch Reputationsschäden sowie der Verlust von Geschäftsverbindungen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bildet Art. 6. Abs. 1. lit. c) DSGVO i.V.m. Art. 17 der Richtlinie (EU) 2019/1937 („EU-Hinweisgeberrichtlinie“) sowie etwaigen nationalen Vorschriften zur Implementierung der EU-Hinweisgeberrichtlinie. Gemäß dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz, der Hinweisgeberrichtlinie und den nationalen Vorschriften zu deren Implementierung sind wir zur Bereitstellung eines Hinweisgebersystems rechtlich verpflichtet. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im HGS erfolgt darüber hinaus auf der Rechtsgrundlage unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO i.V.m. mit etwaigen anwendbaren Vorschriften der nationalen Gesetze zur Prävention und Aufdeckung von Straftatbeständen, Pflichtverletzungen und anderen Verstößen sowie unserem berechtigten Interesse an der damit verbundenen Abwendung von Schäden und Haftungsrisiken für unser Unternehmen. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Prävention und Aufdeckung von Verstößen innerhalb außerhalb unseres Unternehmens, zur Überprüfung der internen Prozesse auf ihre Rechtmäßigkeit und zur Wahrung der Integrität unseres Unternehmens. Soweit im Rahmen der Meldungen oder im späteren Ermittlungsverfahren in das HGS besondere Kategorien personenbezogener Daten, wie z. B. Informationen über rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder zur sexuellen Orientierung, eingetragen werden, verarbeiten wir diese auf der Rechtsgrundlage von Art. 9 Abs. 2 lit. b) DSGVO i.V.m. Art. 9 Abs. 2 lit. f) DSGVO sowie anwendbaren nationalen Vorschriften.

Technische Umsetzung und Sicherheit Ihrer Daten

Das HGS enthält eine Möglichkeit zur anonymen Kommunikation über eine verschlüsselte Verbindung. Bei der Nutzung werden Ihre IP-Adresse und Ihr derzeitiger Standort zu keinem Zeitpunkt gespeichert. Nach dem Absenden eines Hinweises erhalten Sie Zugangsdaten zum Postfach des HGS, um mit uns weiterhin geschützt kommunizieren zu können. Die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten werden auf einer besonders gesicherten Datenbank von EQS Group in der Europäischen Union gespeichert. Sämtliche auf der Datenbank hinterlegten Daten werden nach dem aktuellen Stand der Technik verschlüsselt. Die Einsichtnahme in die Daten ist nur durch STERNAUTO möglich. Auch die EQS Group oder andere Dritte haben nicht Möglichkeit, diese Daten zu entschlüsseln und lesbar zu machen.

Weitergabe der personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten, die über das HGS erfasst und verarbeitet werden, können an folgende Empfänger übermittelt werden: Im Rahmen der Bearbeitung von Meldungen im Rahmen des HGS kann es notwendig sein, dass die verarbeiteten personenbezogenen Daten an andere Konzerngesellschaften innerhalb der STERNAUTO Unternehmensgruppe übermittelt werden, wenn diese vom gemeldeten Sachverhalt ebenfalls oder allein betroffen sind. Alle zur Einsichtnahme autorisierten Personen sind ausdrücklich zur Vertraulichkeit verpflichtet. Die EQS Group ist unser technischer Dienstleister und wird als Auftragsverarbeiter auf der Grundlage einer Verarbeitung zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 Abs. 3 DSGVO tätig. Sie kann im Rahmen von Wartungsarbeiten die Möglichkeit des Zugriffs auf Ihre verschlüsselten Daten haben (nicht in lesbarer Form). Führt die Bearbeitung der Meldung zu dem Resultat, dass ein Verstoß vorliegt, kann eine Übermittlung personenbezogener Daten des Beschuldigten oder bei nicht-anonymen Hinweisen auch des Hinweisgebers an Strafverfolgungsbehörden oder Gerichte sowie von uns beauftragte Rechtsanwälte oder Berater erfolgen. Soweit es zur Geltendmachung und Durchsetzung von Ansprüchen unseres Unternehmens erforderlich ist und keine schutzwürdigen Interessen betroffener Personen entgegenstehen, kann es auch zu einer Übermittlung personenbezogener Daten an Prozessgegner oder Versicherer kommen. Unsere Konzerngesellschaften, an die Ihre personenbezogenen Daten aus dem HGS nach den oben beschriebenen Grundsätzen übermittelt werden können, befinden sich in Deutschland sowie teilweise im europäischen und nicht europäischen Ausland. In den nicht europäischen Staaten kann das Datenschutzniveau gegebenenfalls nicht gleichwertig zu dem auch für Sie in der Europäischen Union geltenden Datenschutzniveau der DSGVO sein. In diesem Fall stellen wir den Schutz der personenbezogenen Daten im Empfängerland durch geeignete Garantien, z. B. durch sogenannte Standardvertragsklauseln der Europäischen Union gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO, sicher. Soweit eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an ein Gericht oder eine Behörde in einem nicht europäischen Staat ohne angemessenes Datenschutzniveau zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen unseres Unternehmens erforderlich und rechtlich zulässig ist, kann diese auf der Grundlage des Art. 49 Abs. 1 Satz 1 lit. e) DSGVO erfolgen, ohne dass zusätzliche Maßnahmen zur Gewährleistung eines angemessenen Datenschutzniveaus erforderlich sind. In bestimmten Fällen besteht für uns die datenschutzrechtliche Verpflichtung, die Person(en), die in Ihrer Meldung genannt werden, von den gegen sie erhobenen Vorwürfen zu informieren. Dies ist beispielsweise gesetzlich dann geboten, wenn objektiv feststeht, dass die Informationserteilung an diese Person(en) die Aufklärung des gemeldeten Sachverhaltes nicht mehr beeinträchtigen kann. Wenn Sie Ihre Meldung nicht anonym abgegeben haben, werden wir Ihre Identität als Hinweisgeber/in – soweit rechtlich zulässig – nicht offenlegen und es wird zusätzlich sichergestellt, dass dabei auch sonst keine Rückschlüsse auf Ihre Identität möglich sind. Bitte beachten Sie, dass wir im Falle einer wissentlich falschen Meldung mit der Absicht, eine andere Person zu diskreditieren, verpflichtet sein können, Ihre Identität gegenüber dieser Person offenzulegen. Weitere Informationen zu den Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten und etwaigen Garantien können Sie bei uns unter der oben angegebenen E-Mail-Adresse erfragen. Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an die oben genannten Empfänger erfolgt nur, soweit dies erforderlich und rechtlich zulässig ist. Im Übrigen erfolgt eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte (außerhalb unseres Unternehmens nur in den Fällen, in denen das für die Durchführung der Tätigkeit notwendig ist, so z. B. an externe Prüfungsgesellschaften zur Durchführung eines Audits. Die Datenweitergabe und -verarbeitung erfolgt auch hier stets zweckgebunden aufgrund einer gesetzlichen Grundlage. Ihre personenbezogenen Daten können von uns im Rahmen einer weisungsgebundenen Auftragsverarbeitung an externe Dienstleister weitergeben werden (z. B. IT-Dienstleister u.a. für Fernwartung und Support etc.).

Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Daten aus dem HGS werden grundsätzlich innerhalb von zwei Monaten nach Abschluss der jeweiligen Untersuchung gelöscht, soweit sie nicht zu anderen Zwecken weiterverarbeitet werden müssen, z.B. zur Erfüllung von Aufbewahrungspflichten oder zur Ausübung, Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen, soweit die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO beruht. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.


E-Mail-Marketing

Newsletter

Sie haben die Möglichkeit, auf der Website unsere E-Mail-Newsletter zu abonnieren, mit dem wir Sie regelmäßig über folgende Inhalte informieren:

  • Informationen zu neuen Funktionen unseres Onlineshops
  • Interessante Angebote aus unserem Portfolio, insbesondere zu Fahrzeugangeboten und Service-Angeboten,
  • Sonderangebote/zeitlich befristete Angebote,
  • zu Veranstaltungen unseres Unternehmens sowie Einladungen zu Veranstaltungen unseres Unternehmens,
  • Technische Informationen,
  • Neuen Angeboten zu Service-Leistungen unserer Produkte und Dienstleistungen,
  • Einladungen zu Veranstaltungen unseres Unternehmens
  • Fragen nach besonderen Wünschen,
  • Überblick über mögliche Freizeitangebote
  • Informationen zur Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Anfragen zu Kundenfeedback und Kundenzufriedenheit.

Für den Empfang des Newsletters ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse erforderlich. Wir verarbeiten die E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung unseres E-Mail-Newsletters und solange Sie den Newsletter abonniert haben. Für den Versand des Newsletters bedienen wir uns eines externen E-Mail-Marketingdienstes. Weitere Informationen zu diesem Dienstleister erhalten Sie im Abschnitt „E-Mail-Marketing-Dienst“.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse für den Empfang des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, entweder durch direkten Klick auf den Abmeldelink im Newsletter oder indem Sie uns über die unter „Verantwortlichkeit“ angegebenen Kontaktdaten eine Mitteilung zusenden. Dies hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufs erfolgt ist.

Um Ihre Newsletter-Anmeldung zu dokumentieren und den Missbrauch Ihrer personenbezogenen Daten zu verhindern, erfolgt die Registrierung für unseren E-Mail-Newsletter in Form des sogenannten Double-Opt-In-Verfahrens. Nach Eingabe der als Pflichtdaten gekennzeichneten Daten senden wir Ihnen eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse, in der wir Sie bitten, Ihr Abonnement des Newsletters durch Klicken auf einen Bestätigungslink ausdrücklich zu bestätigen. Dabei verarbeiten wir Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anmeldung für den Newsletter und die Uhrzeit Ihrer Bestätigung. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass Sie unseren E-Mail-Newsletter wirklich erhalten möchten. Wir sind gesetzlich verpflichtet, Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Anmeldung zum Newsletter nachzuweisen (Art. 7 Abs. 1 DSGVO). Aufgrund dieser gesetzlichen Verpflichtung erfolgt die Datenverarbeitung auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO.

Sie sind nicht verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten während des Anmeldeprozesses anzugeben. Wenn Sie die erforderlichen personenbezogenen Daten jedoch nicht zur Verfügung stellen, können wir Ihr Abonnement unter Umständen nicht oder nicht vollständig bearbeiten. Erfolgt innerhalb von 24 Stunden keine Bestätigung des Newsletter-Abonnements, sperren wir die an uns übermittelten Informationen und löschen sie spätestens nach einem Monat automatisch. Nach Ihrer Bestätigung werden Ihre Daten so lange verarbeitet, wie Sie den Newsletter abonniert haben.

Im Falle einer Abmeldung durch Ausübung des Widerrufs der Einwilligungserklärung verarbeiten wir Ihre Daten, insbesondere Ihre E-Mail-Adresse, um sicher zu stellen, dass Sie keine weiteren Newsletter von uns erhalten. Zu diesem Zweck fügen wir Ihre E-Mail-Adresse einer sogenannten „Sperrliste“ zu, die es ermöglicht, dass Sie keine weiteren Newsletter von uns erhalten. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO, um unseren Nachweispflichten nachzukommen, anderenfalls Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen bestehen in diesem Fall in der Einhaltung unserer gesetzlichen Pflichten, Ihnen gegenüber zuverlässig keine Newsletter mehr zuzustellen.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Newsletter-Tracking

Wir werten Öffnungsraten der Newsletter, die Klickanzahl von enthaltenen Links und die Lesedauer statistisch aus und messen die Reichweite unserer Newsletter. Zu diesem Zweck wird das Nutzungsverhalten auf unseren Webauftritten sowie innerhalb der von uns versendeten Newsletter anhand von endgerätespezifischen Informationen (z. B. verwendeter E-Mail-Client und Softwareeinstellungen) ausgewertet. Für diese Analyse enthalten die versandten E-Mails sogenannte Web-Beacons oder Tracking-Pixel, welche Ein-Pixel-Bilddateien darstellen, die ebenfalls auf unserer Website eingebettet sind. 

Zum Zwecke der Reichweitenmessung messen wir die Anzahl der Besucher, die über das Anklicken von Links auf unsere Websites gelangt sind und dort bestimmte Aktionen wie die Einlösung von Gutscheinen und Erwerb von Produkten über den Onlineshop ausführen. 

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Wir löschen Ihre Daten, wenn Sie das Newsletter-Abonnement beenden. 

Ein Widerruf Ihrer Einwilligung ist jederzeit möglich, entweder per Nachricht an uns (vgl. die Kontaktdaten im Abschnitt „Verantwortlicher”) oder indem Sie direkt den im Newsletter enthaltenen Link zur Abmeldung betätigen. Dies hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufs erfolgt ist.

E-Mail-Marketing-Dienst

Wir nutzen folgenden E-Mail-Marketing-Dienste:

  • „CleverReach” des Anbieters CleverReach GmbH & Co. KG (//CRASH Building, Schafjückenweg 2, 26180 Rastede; im Weiteren: „CleverReach”); weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von „CleverReach“ unter https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/.
  • „Invitario“ des Anbieters Invitario GmbH, Lerchenfelder Straße 74, 1080 Wien, Österreich; weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von „Invitario“ unter: https://invitario.com/datenschutz-website/

Wenn Sie sich für den Newsletter angemeldet haben, werden die bei der Anmeldung mitgeteilten Daten sowie die während der Nutzung unseres Newsletterangebots verarbeiteten Daten auf den Servern unserer vorgenannten E-Mail-Marketing-Dienste verarbeitet. Der E-Mail-Marketing-Dienst fungiert als unser Verarbeiter und ist vertraglich in seiner Befugnis beschränkt, Ihre personenbezogenen Daten für andere Zwecke als die Erbringung von Dienstleistungen für uns in Übereinstimmung mit dem geltenden Datenverarbeitungsvertrag zu verwenden.


Gewinnspiele

Wenn Sie an einem Gewinnspiel teilnehmen möchten, müssen Sie folgende Daten in der Eingabemaske angeben: 

  • Vor- und Nachname, 
  • Anschrift, 
  •  E-Mail-Adresse,
  • Telefonnummer und 
  • Fahrzeugmarken. 

Wir verarbeiten im Rahmen von Gewinnspielen Ihre Daten ausschließlich zum Zweck der Gestaltung, Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Verarbeitung ist für den Vertragsschluss erforderlich und verpflichtend. Für den Fall der Nichtbereitstellung Ihrer Daten ist eine Gewinnspielteilnahme bzw. deren Durchführung nicht möglich. Ihre Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Soweit die Übersendung von Preisen oder Unterlagen erforderlich ist, werden wir Ihre Daten insbesondere an Versanddienstleister weiterleiten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist – in der Regel nach Auslosung des Gewinnes – oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.


Hosting

Wir verwenden externe Hosting-Leistungen des Anbieters centron GmbH, Heganger 29, D-96103 Hallstadt. Sie dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherressourcen und Datenbankdienste, Sicherheits- sowie technische Wartungsleistungen. Zu diesen Zwecken werden sämtliche Daten – unter anderem die unter dem Punkt „Nutzung unserer Website“ genannten Zugriffsdaten – verarbeitet, die für den Betrieb und die Nutzung unserer Website erforderlich sind. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Wir verfolgen mit dem Einsatz externer Hosting-Leistungen eine effiziente und sichere Zurverfügungstellung unseres Webangebots.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.


Content Delivery Network

Um sicherzustellen, dass Sie auf unsere Online-Inhalte schnell zugreifen können, setzen wir ein Content Delivery Network (im Weiteren: „CDN“) ein. Bei Ihrem Besuch auf unserer Website wird eine Bibliothek von unserem CDN geladen und auf Ihrem Endgerät zwischengespeichert, um eine schnellere Bereitstellung der Inhalte zu ermöglichen und ein erneutes Laden zu vermeiden. Dabei wird Ihre IP-Adresse sowie ggf. die Zugriffsdaten (s. Abschnitt „Nutzung unserer Website“ von dem CDN verarbeitet. Als CDN setzen wir den Dienst Carmazoon24 der „two S“ (two s GmbH, Hamburger Str. 8 a, 27419 Sittensen, E-Mail: servicenoSpam@twos.de) ein. Weitere Informationen finden sie unter www.carmazoon24.com/datenschutz. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Wir verfolgen mit dem Einsatz eines CDN das berechtigte Interesse der schnelleren Abrufbarkeit sowie einer effektiveren und verbesserten Darstellung unseres Online-Angebotes.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.


Websitebetreuung

Zur Betreuung unserer Website nehmen wir Service-Dienstleistungen zur inhaltlichen Pflege unserer Website von der easymedia GmbH, Helmholtzstraße 19, 39112 Magdeburg, sowie zur technischen Betreuung von der Clickstorm GmbH, Altenburger Str. 13, 04275 Leipzig und der Matero GmbH, Paul-Gruner-Straße 24, 04107 Leipzig in Anspruch. Im Rahmen dieser Betreuung verarbeitet die Digitalagentur unter Umständen (z.B. bei Backups) die in dem Abschnitt „Nutzung unserer Website“ genannten Zugriffsdaten, insbesondere Ihre IP-Adresse.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Wir verfolgen mit dem Einsatz der Dienstleistungen unserer externen Digitalagentur eine effiziente und sichere Zurverfügungstellung unseres Webangebots.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.


Dienste zu Statistik-, Analyse- und Marketingzwecken

Wir nutzen Dienste von Drittanbietern zu Statistik-, Analyse- und Marketingzwecken. Auf diese Weise ist es uns möglich, Ihnen eine benutzerfreundliche, optimierte Verwendung der Website zu ermöglichen. Die Drittanbieter verwenden zur Steuerung ihrer Dienste Cookies, Pixel, Browser-Fingerprinting oder andere Tracking-Technologien. Wir informieren Sie nachfolgend über die aktuell auf unserer Website eingesetzten Dienste externer Anbieter sowie über die jeweilige Verarbeitung im Einzelfall und über Ihre bestehenden Widerrufsmöglichkeiten.

Google Analytics Advertising

Wir nutzen den Webanalysedienst „Google Analytics“ zudem mit der Remarketing-Funktion „Google Analytics Advertising“ von Google (Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland und Google, LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA; im Weiteren: „Google” und „Google Analytics“). Hierzu verwendet Google Analytics Advertising Technologien wie „Cookies“, „Tracking-Pixel“ und „Device Fingerprinting“, um ein bestimmtes Nutzerverhalten auf Websites nachzuvollziehen. Dabei werden auch Informationen verarbeitet, die auf den Endgeräten von Nutzern gespeichert werden. Mithilfe der in Websites eingebundenen Tracking-Pixel und den auf Endgeräten von Nutzern abgelegten Cookies verarbeitet Google die erzeugten Informationen über die Benutzung unserer Website durch Endgeräte von Nutzern und Zugriffsdaten zum Zwecke der statistischen Analyse – z. B. dass eine bestimmte Webseite aufgerufen wurde oder Newsletter-Anmeldung stattgefunden hat – und zum Zwecke der darauf basierenden Ausspielung individualisierter Werbeanzeigen. Zu diesen Zwecken kann auch ermittelt werden, ob unterschiedliche Endgeräte zu Ihnen oder zu Ihrem Haushalt gehören. Anhand der Zusatzfunktion „Google Analytics Advertising“ wird es ermöglicht, Zielgruppen für bestimmte Cookies oder mobile Werbe-IDs zu erstellen und später für die erneute individualisierte werbliche Ansprache zu verwenden. Als Zielgruppenkriterium kommen z. B. in Betracht: Nutzer, die Produkte angesehen, aber nicht einem Einkaufswagen hinzugefügt oder einem Warenkorb hinzugefügt, aber den Kauf nicht abgeschlossen oder Nutzer, die bestimmte Artikel erworben haben. Dabei umfasst eine Zielgruppe mindestens 100 Nutzer. Mithilfe des Tools Google Ads können sodann interessenbezogene Werbeanzeigen in Suchergebnissen ausgespielt werden. So können Nutzern von Websites auf anderen Websites innerhalb des Google Werbenetzwerks (in der Google-Suche oder auf YouTube, sog. „Google Anzeigen“ oder auf anderen Websites) wiedererkannt und auf Grundlage der festgelegten Zielgruppenkriterien zugeschnittene Werbeanzeigen präsentiert werden. Die Werbeanzeigen können sich auch auf solche Produkte und Dienstleistungen beziehen, die Nutzer bereits auf unserer Website angesehen haben. Zu den Zugriffsdaten zählen insbesondere die IP-Adresse, Browserinformationen, die zuvor besuchte Website sowie Datum und Uhrzeit der Serveranfrage. Google Analytics wird mit der Erweiterung „anonymizeIp()“ verwendet. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, um eine Personenbeziehbarkeit zu erschweren. Ihre IP-Adresse wird laut Angaben von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union bzw. Vertragsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums vor der Übetragung an Google in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Aufgrund des eingesetzten Tools Google Analytics Advertising baut der Browser der Nutzer automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Google auf. Sofern Nutzer bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Besuch dem Nutzer-Account zuordnen und anwendungsübergreifend Nutzerprofile erstellen und auswerten. Hinsichtlich der Speicherung von und des Zugriffs auf Informationen in Ihrem Endgerät ist Ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage gemäß § 25 Abs. 1 TDDDG; für die weitere Verarbeitung ist ebenfalls Ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. https://invitario.com/datenschutz-website/ 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Google verarbeitet die Daten zum Teil auch in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. Google, LLC ist im Rahmen dessen zertifiziert. Ihre Daten im Zusammenhang mit Google Analytics werden spätestens nach 12 Monaten gelöscht. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie unter: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den Einstellungen des Consent-Tools zurückschieben. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bleibt bis zur Ausübung des Widerrufs unberührt.

Google Analytics 4

Um unsere Website optimal auf Nutzerinteressen abstimmen zu können, nutzen wir „Google Analytics“, einen Webanalysedienst von „Google“ (Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland und Google, LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA; im Weiteren: „Google” und „Google Analytics 4“). Google Analytics 4 verwendet sog. „Cookies“, die zur Wiedererkennung auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, sowie ähnliche Tracking-Methoden zur Wiedererkennung von Endgeräten wie Zählpixel, Device Fingerprinting und Programmierschnittstellen (z. B. APIs und SDKs), um Informationen aus Ihrem Endgerät zu verarbeiten. Hierfür wird Ihrem Endgerät eine zufällig generierte Identifikationsnummer (Cookie-ID/Geräte-ID) zugewiesen.

Mithilfe dieser Technologien verarbeitet Google die erzeugten Informationen über die Benutzung unserer Website durch Ihr Endgerät sowie Zugriffsdaten zum Zwecke der statistischen Analyse – z. B. Aufruf einer bestimmten Webseite, Anzahl der eindeutigen Besucher, Einstiegs- und Ausstiegsseiten, Verweildauer, Klick-, Wisch- und Scrollverhalten, Betätigung von Schaltflächen, Anmeldung zum Newsletter, Absprungrate und ähnliche Nutzerinteraktionen. Zu diesem Zweck kann auch ermittelt werden, ob unterschiedliche Endgeräte zu Ihnen oder zu Ihrem Haushalt gehören. Zu den Zugriffsdaten zählen insbesondere die IP-Adresse, Browser- und Geräteinformationen, Cookie-ID/Geräte-ID, die zuvor besuchte Website sowie Datum und Uhrzeit der Serveranfrage.

In Systemen von Google Analytics 4 werden keine einzelnen IP-Adressen protokolliert oder gespeichert. Im Moment der Erfassung der IP-Adresse durch Google in speziellen lokalen Rechenzentren in der EU wird Ihre IP-Adresse verwendet, um Standortinformationen zu bestimmen. Anschließend wird die IP-Adresse gelöscht, bevor die Zugriffsdaten in einem Rechenzentrum oder auf einem Server für Google Analytics gespeichert werden. In Google Analytics 4 werden keine genauen Daten zum geografischen Standort bereitgestellt, sondern lediglich allgemeine Standortinformationen wie die Region und Stadt des Standortes des Endgeräts, die aus der IP-Adresse abgeleitet werden. Google wird diese Informationen verarbeiten, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, uns Berichte über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und – soweit wir gesondert darauf hinweisen – um uns weitere mit der Website-Nutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Sofern Sie bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Website-Besuch Ihrem Nutzer-Account zuordnen und anwendungsübergreifend Nutzerprofile erstellen und auswerten.

Zudem erfolgt eine plattformübergreifende Analyse des Nutzungsverhaltens auf Websites und Apps, die Google Analytics 4 Technologien nutzen. Dadurch kann das Nutzungsverhalten in unterschiedlichen Umgebungen gleichermaßen erfasst, gemessen und verglichen werden. Dabei werden z. B. automatisiert Scroll-Events des Nutzers erfasst, die ein besseres Verständnis für die Nutzung von Websites und Apps ermöglichen sollen. Hierfür werden unterschiedliche Cookie-IDs/Geräte-IDs für verschiedene Endgeräte verwendet. Im Anschluss werden uns anonymisierte und nach ausgewählten Kriterien erstellte Statistiken über die Nutzung der unterschiedlichen Plattformen bereitgestellt.

Mithilfe von Google Analytics 4 werden automatisch Zielgruppen für bestimmte Cookie-IDs/Geräte-IDs oder mobile Werbe-IDs erstellt, die später für die individualisierte werbliche Ansprache verwendet werden. Als Zielgruppenkriterium kommen z. B. in Betracht: Nutzer, die Produkte angesehen, aber nicht einem Einkaufswagen hinzugefügt haben oder einem Warenkorb hinzugefügt, aber den Kauf nicht abgeschlossen ODER Nutzer, die bestimmte Artikel erworben haben. Dabei umfasst eine Zielgruppe mindestens 100 Nutzer. Mithilfe des Tools Google Ads können sodann interessenbezogene Werbeanzeigen in Suchergebnissen ausgespielt werden. Ebenso können Nutzern von Websites auf anderen Websites innerhalb des Google Werbenetzwerks (in der Google-Suche, auf YouTube, sog. Google Anzeigen oder auf anderen Websites) wiedererkannt und auf Grundlage der festgelegten Zielgruppenkriterien zugeschnittene Werbeanzeigen präsentiert werden.

Hinsichtlich der Speicherung von und des Zugriffs auf Informationen in Ihrem Endgerät ist Ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage gemäß § 25 Abs. 1 TDDDG; für die weitere Verarbeitung ist ebenfalls Ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Google verarbeitet die Daten zum Teil auch in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. Google, LLC ist im Rahmen dessen zertifiziert. Ihre Daten im Zusammenhang mit Google Analytics 4 werden spätestens nach 14 Monaten gelöscht. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie unter: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den Einstellungen des Consent-Tools zurückschieben. Dabei wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung durch den Widerruf nicht berührt.

Google Ads Remarketing

Wir nutzen das Tool „Google Ads“ mit der Funktion „Dynamic Remarketing“ von „Google“ (Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland und Google, LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA; im Weiteren: „Google” und „Google Ads”). Mit der Funktion „Dynamic Remarketing“ können wir Nutzer unserer Website auf anderen Websites innerhalb des Google Werbenetzwerks (in der Google-Suche oder auf YouTube, sog. Google Anzeigen oder auf anderen Websites) wiedererkennen und auf deren Interessen zugeschnittene Werbeanzeigen präsentieren. Die Werbeanzeigen können sich auch auf solche Produkte und Dienstleistungen beziehen, die Sie bereits auf unserer Website angesehen haben. Dafür wird die Interaktion der Nutzer auf unserer Webseite analysiert, z.B. für welche Angebote sich der Nutzer interessiert hat, um den Nutzern auch nach dem Besuch unserer Webseite auf anderen Seiten zielgerichtete Werbung anzeigen zu können. Sofern Sie unsere Website besuchen, wird von Google Ads ein Cookie auf Ihrem Endgerät gespeichert. Mithilfe der Cookies verarbeitet Google die von Ihrem Endgerät erzeugten Informationen über die Nutzung unserer Website und Interaktionen mit unserer Website sowie die im Abschnitt „Nutzung unserer Website“ genannten Daten, insbesondere Ihre IP-Adresse, Browserinformationen, die zuvor besuchte Website sowie Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, zum Zwecke der Ausspielung personalisierter Werbeanzeigen. Zu diesem Zweck kann auch ermittelt werden, ob unterschiedliche Endgeräte zu Ihnen oder zu Ihrem Haushalt gehören. Sofern Nutzer bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Besuch dem Nutzer-Account zuordnen und anwendungsübergreifend Nutzerprofile erstellen und auswerten. Hinsichtlich der Speicherung von und des Zugriffs auf Informationen in Ihrem Endgerät ist Ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage gemäß § 25 Abs. 1 TDDDG; für die weitere Verarbeitung ist ebenfalls Ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Google verarbeitet die Daten zum Teil auch in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. Google, LLC ist im Rahmen dessen zertifiziert Die Speicherdauer bei Google beträgt 12 Monate. Weitere Informationen zum Datenschutz und der Speicherdauer bei Google finden Sie unter: https://policies.google.com/privacy.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den Einstellungen des Consent-Tools zurückschieben. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bleibt bis zur Ausübung des Widerrufs unberührt.

Google Ads Conversion

Wir nutzen das Angebot von „Google Ads“ von „Google“ (Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland und Google, LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA; im Weiteren: „Google” und „Google Ads”), um mithilfe von Werbemitteln (ehemals sog. „Google AdWords“) auf externen Webseiten auf unsere attraktiven Angebote aufmerksam zu machen. Wir können in Relation zu den Daten der Werbekampagnen ermitteln, wie erfolgreich die einzelnen Werbemaßnahmen sind. Diese Werbemittel werden durch Google über sogenannte Ad Server ausgeliefert. Dazu nutzen wir Ad Server-Cookies, durch die bestimmte Parameter zur Reichweitenmessung, wie Einblendung der Anzeigen oder Klicks durch die Nutzer, gemessen werden können. Sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Website gelangen, wird von Google Ads ein Cookie auf Ihrem Endgerät gespeichert. Mithilfe der Cookies verarbeitet Google die von Ihrem Endgerät erzeugten Informationen über Interaktionen mit unseren Werbemitteln (Aufruf einer bestimmten Internetseite oder Klick auf ein Werbemittel), die im Abschnitt „Nutzung unserer Website“ genannten Daten, insbesondere Ihre IP-Adresse, Browserinformationen, die zuvor besuchte Website sowie Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, zum Zwecke der Analyse und Visualisierung der Reichweitenmessung unserer Werbeanzeigen. Zu diesem Zweck kann auch ermittelt werden, ob unterschiedliche Endgeräte zu Ihnen oder zu Ihrem Haushalt gehören. Aufgrund der eingesetzten Marketing-Tools baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Google auf. Sofern Sie bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Besuch Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Google registriert sind bzw. Sie sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und verarbeitet. Wir erhalten von Google lediglich statistische Auswertungen zur Erfolgsmessung unserer Werbemittel. Hinsichtlich der Speicherung von und des Zugriffs auf Informationen in Ihrem Endgerät ist Ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage gemäß § 25 Abs. 1 TDDDG; für die weitere Verarbeitung ist ebenfalls Ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Google verarbeitet die Daten zum Teil auch in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. Google, LLC ist im Rahmen dessen zertifiziert. Die Speicherdauer beträgt 14 Monate. Weitere Informationen zum Datenschutz und der Speicherdauer bei Google finden Sie unter: https://policies.google.com/privacy.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den Einstellungen des Consent-Tools zurückschieben. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bleibt bis zur Ausübung des Widerrufs unberührt.

Google Tag Manager

Wir verwenden auf unserer Website den „Google Tag Manager“ von „Google“ (Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland und Google, LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA; im Weiteren: „Google“ und „Google Tag Manager“). Der Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der Website-Tags und andere Elemente von Drittanbietern über eine Oberfläche verwaltet werden können. Beim Aufruf der Website wird eine http-Anfrage (Request) an Google gesendet. Dadurch werden Endgeräteinformationen und personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse und Informationen über Ihre Browsereinstellungen an Google übermittelt. Zum anderen werden durch den Google Tag Manager z.B. Drittanbieter-Tags wie Tracking-Codes oder auch Zähl-Pixel auf unserer Website eingebaut. Das Tool sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits Ihre Daten erfassen; hierüber klären wir Sie im Rahmen dieser Datenschutzerklärung gesondert auf. Eine Auswertung der durch die Tags erfassten Endgeräteinformationen und personenbezogenen Daten der Nutzer findet durch den Google Tag Manager selbst nicht statt. Vielmehr werden Ihre Daten an den jeweiligen Drittanbieter-Dienst zu den in unserem Einwilligungs-Management-Tool genannten Zwecken weitergeleitet. Wir nutzen den Google Tag Manager zum Zwecke der Einbindung von Drittanbieter-Diensten, die wiederum der Einbindung externer Inhalte, unter anderem Streaming-Inhalte, der statistischen Analyse, der individualisierten Werbung sowie der Reichweitenmessung dienen, indem Informationen u.a. über Programmierschnittstellen an Drittanbieter übergeben werden. Im Google Tag Manager werden die jeweiligen Tracking-Codes der Drittanbieter implementiert, ohne dass wir selbst den Quellcode der Website aufwendig ändern müssen. Die Einbindung erfolgt stattdessen durch einen Container, der einen sog. „Platzhalter“-Code in den Quellcode setzt. Außerdem erlaubt der Google Tag Manager die Datenparameter der Nutzer in einer bestimmten Reihenfolge auszutauschen, insbesondere durch Ordnung und Systematisierung der Datenpakete. Hinsichtlich der Speicherung von und des Zugriffs auf Informationen in Ihrem Endgerät ist Ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage gemäß § 25 Abs. 1 TDDDG; für die weitere Verarbeitung ist ebenfalls Ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Google verarbeitet die Daten zum Teil auch in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. Google, LLC ist im Rahmen dessen zertifiziert. Die Speicherdauer Ihrer Daten können Sie den Beschreibungen der einzelnen Drittanbieter-Dienste entnehmen. Weitere Informationen zum Datenschutz und der Speicherdauer bei Google finden Sie unter: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den Einstellungen des Consent-Tools für den jeweiligen Drittanbieter zurückschieben. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bleibt bis zur Ausübung des Widerrufs unberührt.

Facebook Custom Audiences

Weiterhin verwendet die Website die Funktion „Website Custom Audiences“ von „Facebook“ (Anbieter ist Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland, und Meta Platforms Inc. 1601 Willow Rd, Menlo Park, Kalifornien, USA; im Weiteren: „Facebook). Über sog. Web-Beacons, wie dem Facebook-Pixel, werden Informationen über Ihr Nutzungsverhalten auf unserer Website erfasst, die durch Facebook verarbeitet werden. Dadurch können Nutzern der Website und Nutzern von Facebook, die einer vergleichbaren Zielgruppe angehören, im Rahmen des Besuchs des Sozialen Netzwerks Facebook interessenbezogene Werbeanzeigen („Facebook-Ads“) dargestellt werden. Mithilfe der Facebook-Pixel (kleine Grafiken, die zugleich auf unserer Website eingebunden sind und die beim Aufruf unserer Website automatisch geladen werden und eine Nachverfolgung des Nutzerverhaltens ermöglichen) baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Facebook auf. Durch die Einbindung der Facebook-Pixel verarbeitet Facebook die mithilfe von Cookies erzeugten Informationen über die Benutzung unserer Website durch Ihr Endgerät – z.B. dass Sie eine bestimmte Webseite aufgerufen haben – und verarbeitet unter anderem die im Abschnitt „Nutzung unserer Website“ genannten Daten, insbesondere Ihre IP-Adresse, Browserinformationen, die zuvor besuchte Website, die Facebook-ID sowie Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, zum Zwecke der Ausspielung personalisierter Werbeanzeigen. Zu diesem Zweck kann auch ermittelt werden, ob unterschiedliche Endgeräte zu Ihnen oder zu Ihrem Haushalt gehören. Sofern Sie bei einem Dienst von Facebook registriert sind, kann Facebook die erfassten Informationen Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Facebook registriert sind bzw. Sie nicht eingeloggt hast, besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter Ihre IP-Adresse und weitere Identifizierungsmerkmale in Erfahrung bringt und verarbeitet. Hinsichtlich der Speicherung von und des Zugriffs auf Informationen in Ihrem Endgerät ist Ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage gemäß § 25 Abs. 1 TDDDG; für die weitere Verarbeitung ist ebenfalls Ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Facebook verarbeitet die Daten zum Teil auch in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. Meta Platforms, Inc. ist im Rahmen dessen zertifiziert. Die Speicherdauer der Informationen in den Facebook-Cookies beträgt 6 Monate. Weitere Informationen zum Datenschutz und der Speicherdauer bei Facebook erhalten Sie unter: https://www.facebook.com/privacy/explanation und https://www.facebook.com/policies/cookies/.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den Einstellungen des Consent-Tools zurückschieben. Dabei wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung durch den Widerruf nicht berührt.

LinkedIn Ads

Darüber hinaus kommen auf unserer Website die Analyse- und Retargeting-Funktionen „LinkedIn Ads“ der LinkedIn Ireland Unlimited Company (LinkedIn Corporation, 1000 W Maude Ave, Sunnyvale, CA, USA; im Weiteren: „LinkedIn“) zum Einsatz. LinkedIn verarbeitet dabei die insbesondere mithilfe von Cookies, Tracking-Pixeln und Fingerprinting-Methoden erzeugten Informationen über die Benutzung unserer Website durch Ihr Endgerät, um ein bestimmtes Nutzerverhalten auf unserer Website zu erfassen. Dabei werden auch Informationen verarbeitet, die auf den Endgeräten von Nutzern gespeichert sind, z.B. insbesondere IP-Adressen, Browserinformationen, Anmeldedaten, Informationen über das verwendete Betriebssystem sowie weitere der im Abschnitt „Nutzung unserer Website“ genannten Daten. Dadurch können wir Nutzer unserer Website und Nutzer von LinkedIn, die einer vergleichbaren Zielgruppe angehören, im Rahmen des Besuchs des sozialen Netzwerks LinkedIn gezielt mit interessenbezogenen Werbeanzeigen („LinkedIn-Ads“) ansprechen. Mithilfe der eingesetzten Tracking-Technologien von LinkedIn baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit den Servern von LinkedIn auf. Sofern Sie bei einem Dienst von LinkedIn registriert sind, kann LinkedIn die erfassten Informationen Ihrem Benutzeraccount zuordnen. Selbst wenn Sie nicht über ein Benutzerkonto bei LinkedIn verfügen bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass LinkedIn insbesondere Ihre IP-Adresse und weitere Identifizierungsmerkmale in Erfahrung bringt und verarbeitet. Hierbei nehmen wir keine personenbezogene Identifizierung der jeweiligen Nutzer vor. Die Möglichkeit des Retargetings besteht für uns bis zu 90 Tage nach Ihrem Besuch auf unserer Website. Hinsichtlich der Speicherung von und des Zugriffs auf Informationen in Ihrem Endgerät ist Rechtsgrundlage § 25 Abs. 1 TDDDG; für die weitere Verarbeitung ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. LinkedIn verarbeitet die Daten auch in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. LinkedIn ist im Rahmen dessen zertifiziert. Weitere Informationen zum Datenschutz und zur Speicherdauer bei LinkedIn finden Sie unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den „Einstellungen“ des Consent-Tools zurückschieben. Dabei wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung durch den Widerruf nicht berührt.

LinkedIn Conversion Tracking

Darüber hinaus kommen auf unserer Website die Analyse- und Retargeting-Funktionen „LinkedIn Ads“ der LinkedIn Ireland Unlimited Company (LinkedIn Corporation, 1000 W Maude Ave, Sunnyvale, CA, USA; im Weiteren: „LinkedIn“) zum Einsatz. LinkedIn verarbeitet dabei die insbesondere mithilfe von Cookies, Tracking-Pixeln und Fingerprinting-Methoden erzeugten Informationen über die Benutzung unserer Website durch Ihr Endgerät, um ein bestimmtes Nutzerverhalten auf unserer Website zu erfassen. Dabei werden auch Informationen verarbeitet, die auf den Endgeräten von Nutzern gespeichert sind, z.B. insbesondere IP-Adressen, Browserinformationen, Anmeldedaten, Informationen über das verwendete Betriebssystem sowie weitere der im Abschnitt „Nutzung unserer Website“ genannten Daten. Dadurch können wir Nutzer unserer Website und Nutzer von LinkedIn, die einer vergleichbaren Zielgruppe angehören, im Rahmen des Besuchs des sozialen Netzwerks LinkedIn gezielt mit interessenbezogenen Werbeanzeigen („LinkedIn-Ads“) ansprechen. Mithilfe der eingesetzten Tracking-Technologien von LinkedIn baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit den Servern von LinkedIn auf. Sofern Sie bei einem Dienst von LinkedIn registriert sind, kann LinkedIn die erfassten Informationen Ihrem Benutzeraccount zuordnen. Selbst wenn Sie nicht über ein Benutzerkonto bei LinkedIn verfügen bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass LinkedIn insbesondere Ihre IP-Adresse und weitere Identifizierungsmerkmale in Erfahrung bringt und verarbeitet. Hierbei nehmen wir keine personenbezogene Identifizierung der jeweiligen Nutzer vor. Die Möglichkeit des Retargetings besteht für uns bis zu 90 Tage nach Ihrem Besuch auf unserer Website. Hinsichtlich der Speicherung von und des Zugriffs auf Informationen in Ihrem Endgerät ist Rechtsgrundlage § 25 Abs. 1 TDDDG; für die weitere Verarbeitung ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. LinkedIn verarbeitet die Daten auch in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. LinkedIn ist im Rahmen dessen zertifiziert. Weitere Informationen zum Datenschutz und zur Speicherdauer bei LinkedIn finden Sie unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den „Einstellungen“ des Consent-Tools zurückschieben. Dabei wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung durch den Widerruf nicht berührt.

Verwendung von Google Maps

Diese Website nutzt den Dienst „Google Maps“ von „Google“ (Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland und Google, LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA; im Weiteren: „Google“ und „Google Maps“) zum Zwecke der Darstellung von Karten bzw. Kartenausschnitten und ermöglicht Ihnen damit die komfortable Nutzung der Karten-Funktion auf der Website. Durch den Besuch auf der Website erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden zum Teil die in dem Abschnitt „Nutzung unserer Website“ genannten Daten an Google übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und verarbeitet sie unabhängig vom Vorhandensein eines Nutzerkontos bei Google für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Hinsichtlich der Speicherung von und des Zugriffs auf Informationen in Ihrem Endgerät ist Ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage gemäß § 25 Abs. 1 TDDDG; für die weitere Verarbeitung ist ebenfalls Ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. Google, LLC ist im Rahmen dessen zertifiziert. Weiterführende Informationen zu Zweck und Umfang der Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter und der Speicherdauer bei Google Maps finden Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den „Einstellungen“ des Consent-Tools zurückschieben. Dabei wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung durch den Widerruf nicht berührt.

Verwendung von YouTube

Wir verwenden auf der Website Plug-ins der Videoplattform „YouTube.de“ bzw. „YouTube.com“, einem Dienst der YouTube, LLC (Hauptgeschäftssitz in 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA; im Weiteren: „YouTube“), für den „Google“ (Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland und Google, LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA; im Weiteren: „Google“) Verantwortlicher i.S.d. Datenschutzrechts ist. Mittels der Verarbeitung von Daten durch die Plug-ins verfolgen wir den Zweck, visuelle Inhalte („Videos“), die wir auf Youtube.de bzw. Youtube.com veröffentlicht haben, auch auf dieser Website einzubinden. Die Videos sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d.h., dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Während des Abspielens von Videos auf unserer Website erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden zum Teil die unter dem Abschnitt „Nutzung unserer Website“ genannten Daten an Google übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und verarbeitet sie unabhängig vom Vorhandensein eines Nutzerkontos bei Google für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Hinsichtlich der Speicherung von und des Zugriffs auf Informationen in Ihrem Endgerät ist Ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage gemäß § 25 Abs. 1 TDDDG; für die weitere Verarbeitung ist ebenfalls Ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Google verarbeitet die Daten zum Teil auch in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. Google, LLC ist im Rahmen dessen zertifiziert. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Verarbeitung durch YouTube und der Speicherdauer bei YouTube bzw. Google erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter https://policies.google.com/privacy.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den „Einstellungen“ des Consent-Tools zurückschieben. Dabei wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung durch den Widerruf nicht berührt.


Ergänzende Informationen

Bitte beachten Sie in Ergänzung zu dieser Datenschutzerklärung unsere Datenschutzhinweise aller verbundenen Unternehmen.